Tränensäcke Hausmittel

Sie haben Tränensäcke und wollen diese so schnell wie möglich loswerden?
Erfahren Sie hier die Hausmittel gegen Tränensäcke!

Tränensäcke Hausmittel

Durch Schwellungen der Augenlider entstehen oft dicke und dunkle Augenringe, welche auch oft in Kombination mit Tränensäcken auftreten. Diese Arten von temporärer Erkrankung ist zwar harmlos, sieht aber äußerst schlecht aus und lässt sich auch schlecht bekämpfen.
Wir haben die besten Tipps und Tricks, wie Sie Ihre Tränensäcke und Augenringe so schnell wie möglich loswerden – mit nur wenigen Hausmitteln.

Sie müssen nicht zum Arzt, um sich irgendwelche teuren Medikamente verschreiben zu lassen. Es reicht lediglich, sich mal im Haus etwas umzugucken und unsere Tipps zu befolgen.

Fangen wir also direkt mit den Tipps an.
Bemerkung: Sie sollten möglichst viele davon befolgen; je mehr es sind, desto größer die Wahrscheinlichkeit Ihre lästigen Tränensäcke loszuwerden.

Tipps gegen Tränensäcke

Zunächst einmal, müssen Sie sich im Klaren sein, woher diese Tränensäcke überhaupt kommen, bzw. wie diese überhaupt entstehen.
Dazu müssen Sie sich erst einmal überlegen, seit wann Sie diese Tränensäcke haben und wie es möglicherweise dazu gekommen ist. Denken Sie einfach zurück, versuchen Sie sich so gut wie möglich daran zu erinnern.

Hauptursachen der Tränensäcke sind zu hoher Alkoholkonsum, Rauchen oder Drogen. Dann gibt es noch einige Ursachen, die auch oft vorkommen, aber nicht selbstbedingt sind.
Dazu zählen Schwangerschaft, Stress, Mangel an Schlaf, Nierenprobleme oder Erkrankungen der Schilddrüse.

Allergien spielen oft auch eine sehr große Rolle. Heuschnupfen ist da die größte Ursache für, dafür gibt es aber eigene Medikamente, die Sie in diesem Fall dringend einnehmen sollten, da es möglicherweise zu noch schlimmeren Erkrankungen kommen kann.

Wie heilt man Tränensäcke mit Hausmitteln?

Sie können bzw. müssen sogar die Durchblutungen unter den Augenpartien verbessern. Waschen Sie dafür jeden Morgen und jeden Abend Ihr Gesicht mit !Kaltem! Wasser. Das kann schon nach einigen Malen sehr gut helfen. Der zweite Weg wäre es, ein nasses Tuch bzw. einen nassen Lappen für einige Minuten auf die Augenpartien zu legen. Natürlich muss es auch kaltes Wasser sein, so können Sie die Augenringe bzw. Tränensäcke kurzfristig loswerden.

Teebeutel auf den Augen können Wunder bewirken. Von 100 Patienten wurden 50 Patienten Teebeutel aus kaltem Wasser für 20 Minuten auf die Augen gelegt. Diese hatten danach deutlich zurückgegangene Tränensäcke als die Gruppe ohne die Teebeutel.
Versuchen Sie darum, jeden zweiten/dritten Tag dises Prozedur durchzuführen. Nach einigen Wochen sollten Sie deutliche Unterschiede feststellen, die auch länger anhalten.

Ein weiterer guter Tipp ist es, erhöht zu schlafen. Wenn Sie Ihren Kopf in der Nacht, durch ein weiteres Kissen, etwas erhöhen, kann der Kreislauf besser funktionieren und Ihre Augenpartien werden besser durchblutet. Dass hat zu Folge, dass Ihre Tränensäcke und Ihre Augenringe bzw. Schlupflider abschrumpfen.

Augenmassagen können auch sehr gut Ihren Tränensäcken helfen. Massieren Sie Ihre Augen für einige Minuten, wenn Sie gerade nichts zu tun haben. Wenn Sie z.B in der Bahn sitzen, oder auf den Bus warten, kann diese Massage Wunder bewirken.

Der letzte Tipp ist es, sich kalte Löffel auf die Augenpartien zu legen. Dieser Tipp kommt den kalten Teebeuteln sehr ähnlich.

Fazit

Wir hoffen, Sie können diese Tipps gut verwenden und Ihre TränensäckeAugenringe, oder Schlupflider möglichst schnell wegbekommen.
Bis dahin wünschen wir Ihnen eine gute Besserung und viel Erfolg mit diesen Tipps.

Leave a Reply